Endlich! Das Buch „Stimm- und Sprechtraining“ ist da.

Was ist gut für die Stimme und was schadet ihr? Wie bleiben Sie stimmfit bis ins hohe Alter? Weshalb ist Stimme kein Schicksal? Wie lässt sich die Stimme vor einem Auftritt aufwärmen? Und was tun, wenn das Lampenfieber Sie überfällt? Der neu erschienene Ratgeber ist ein ebenso fundierter wie unterhaltsamer Einblick in die vielstimmige Welt des Sprechens. Zahlreiche Übungen, die mühelos in den Alltag integriert werden können, verfeinern das Sensorium für unser ureigenstes Instrument – die Stimme. Sie lassen uns zu unserem eigenen „Stimm-Coach“ werden. Geeignet für alle, die ihre Stimme oder ihr Sprechen optimieren möchten wie auch für Fachleute auf der Suche nach strukturierten Informationen oder Übungstexten. Praxisnah und effektiv! Das Buch erscheint bei Schulz-Kirchner, einem renommierten Gesundheitsverlag mit Sitz in Idstein. Der Verlag gibt mit „Forum Logopädie“ (für den Deutschen Berufsverband der Logopäden) die – im deutschsprachigen Raum – auflagenstärkste logopädische Fachzeitschrift heraus. „Stimm- und Sprechtraining“ wird in einer Ratgeber-Reihe veröffentlicht. Die Reihe ist für Themen der Medizin konzipiert, insbesondere aber für Fragestellungen aus der Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie. Autoren sind ausgewiesene Fachleute aus Therapie, Forschung und Lehre mit weitreichender Erfahrung. Mehr zum Buch »

„Auftrittsangst“ in Bad Ischl

Die Vereinigung Österreichischer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten lädt am 14. September 2019 zur Herbst-Tagung „Angst und Psyche“ in die Villa Seilern in Bad Ischl. mehr lesen

Dem Saatgut eine Stimme geben

Am „World Voice Day“ gibt Catarina Lybeck einer zukunftsträchtigen Veranstaltung im Mauraucher Hof unterstützende Stimm- und Klangkraft. Die bekannte Bio-Hofbäckerei geht mit exzellentem Beispiel voran. mehr lesen

Absolut empfehlenswert

„Absolut empfehlenswert für alle Ausbildungsstätten und die Berufe, die sich mit Stimme, Sprechen und Wirkung im beruflichen Kontext professionell und sehr fundiert beschäftigen wollen.“ mehr lesen

Pin It on Pinterest

Share This